Fahrt nach Paris


Vom 8. bis 10. Juni fuhren 16 Schüler/-innen aus den Französisch- und Kunstkursen nach Paris. Das Flair der Stadt nahm alle gefangen, und nach einem gemeinsamen Rundgang über die Ile de la Cité mit Notre Dame durften sie zwei Stunden auf eigene Faust bis zum Abendessen losziehen. Es war erstaunlich, mit welcher Begeisterung einige die Zeit nutzten, um z.B. gleich in den Louvre zu gehen.

Am selbst zu gestaltenden Samstag zogen sie in Kleingruppen los, und abends tauschten wir uns beim Abendessen im historischen Hôtel Fourcy aus, bevor wir wieder gemeinsam loszogen, um uns am leuchtenden und blinkenden Eiffelturm zu erfreuen. Viele der Schüler/-innen besuchten mehrere Museen, andere die Galeries Lafayette oder den Jardin du Luxembourg oder chillten einfach mal an der Seine.

Besonders war für mich, dass meine mittlerweile in Madrid lebende und arbeitende Tochter, die immer noch sehr gut französisch spricht ☺, für dieses Wochenende nach Paris flog und mich bei der Aufsicht unterstützte.

Am Sonntag besuchten wir alle den englisch-französischen Hillsong-Gottesdienst; danach schlenderten manche über den Künstlermarkt am Tour Montparnasse; in diesem Viertel gibt es auch die besten Crêperies.

Die Zweisprachigkeit der Gruppe war besonders, da die Französisch-Schüler/-innen so begeistert dabei waren. Durch die gute Disziplin und Verlässlichkeit der Schüler/-innen habe auch ich das Wochenende sehr genossen.

Wieder in der Schule angekommen, sangen wir am Dienstagnachmittag im Unterricht einen auf der Bahnfahrt von Schülern gedichteten Rap und freuten uns an der Bildershow.

Martina Eberbach


Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134